Technologiemanagement 1: Standardisierung für digitale Technologien

Die Methode der Simulation gewinnt in der industriellen Praxis (auch unter dem Begriff „Digital Twin“) rasant an Bedeutung. Sie ermöglicht es Unternehmen unter anderem, die Konsequenzen von Änderungen in ihrer Supply Chain (beispielsweise der Umgestaltung von Produktionslayouts). Mit zunehmender Digitalisierung steigt der weltweite Bedarf an Normungsexperten. Die Konzeption, Entwicklung und Einführung von digitalen Technologien und Anwendungen geschieht mittels komplexer Technologiemanagementprozesse in immer interdisziplinäreren Entwicklerteams und Unternehmenskontexten (Bauwesen, Maschinenbau, Informatik, Elektrotechnik, Wirtschaftswissenschaften, Medizintechnik, Pflege und Gesundheit etc.). Die Standardisierung ist hierbei ein wichtiges strategisches Werkzeug. Sie hilft technische und nicht-technische Entwicklungs- und Einführungsprozesse zu strukturieren und zu beschleunigen. Standardisierung hat eine zentrale Bedeutung für Geschäfts- und Innovationsprozesse in allen Phasen in der Wertschöpfungskette. Im Rahmen des Moduls wird insbesondere auf Normung, Standardisierung und Interoperabilität in ausgewählten digitalisierungsnahen Bereichen (Industrie 4.0, neue Fertigungsverfahren wie 3D-Drucken, Smart Cities, Active Assisted Living, Building Information Modelling, Drohnen, Robotik, KI, zirkuläre Produkte, Mobilität der Zukunft etc.) fokussiert. Auch werden neue Themen in der Normung (Open Source Standards, digitalisierte maschinenlesbare Normen, Automated Code Checking etc.) thematisiert.

Dozent
Prof. Dr.-Ing. Thomas Linner, Fakultät B
Angeboten in:
B, AW (Block V: Methodenkompetenz)
Veranstaltungstyp
Seminaristischer Unterricht
Lehrsprache
Deutsch
2 SWS / 2,5 ECTS
Modultermine
Mi., 12:00 – 13:30 Uhr
Anmeldung
Die Kursanmeldung findet über die in den Fakultäten üblichen Prozesse statt.

Diese Kursübersicht ist ein Informationsangebot, bindend sind die Angaben in den Modulhandbüchern der einzelnen Studiengänge.

-> weiter zum Kurs auf GRIPS

©Photo by Marius Masalar on Unsplash